Pädagogische Halbwoche

Die vergangenen drei Tage haben wir, d.h. alle Lehramtsanwärter (LAAs) der Sek.1 aus dem Kreis Siegen gemeinsam verbracht.

Jugendherberge Freusburg
Jugendherberge Freusburg

Ein befreundeter Lehrer sagte mal, man solle Fazits (bei großen Gruppen) immer im Ausmaß einer SMS formulieren. Also dann:

Ich empfand die Zeit, die KollegInnen und die Erfahrung als unschätzbar wertvoll.

Nach nun knapp drei Monaten in diesem unglaublich geilen tollen Beruf empfinde ich einige Aspekte als entscheidend für meine Erfahrung. Das gute Verhältnis zum Kollegium ist so ein Beispiel. An der Schule bin ich da sehr gesegnet und dankbar – erfahren wir als Referendare dort doch jede Unterstützung, die man sich nur erträumen kann. Wir dürfen hospitieren, fragen, experimentieren, mitarbeiten, zugucken, reden, lernen, austauschen und und und. Alles, ohne dass ich auch nur einmal das Gefühl gehabt hätte, jemanden genervt zu haben.

Für die versammelte LAA-gruppe ist das etwas schwieriger: Wir sehen uns nur einmal die Woche, wir haben zwei getrennte Hauptseminare und unterschiedliche Fachseminare. Auch nach drei Monaten kennt man noch nicht alle Namen, was zu der immer gleichen skurrilen Szene führt:

Eine Gruppe von uns sitzt bunt zusammengewürfelt am Tisch. Alle gucken sich etwas unsicher ein, bis sich endlich einer traut: “Ey, sorry. Können wir einfach nochmal kurz unsere Namen sagen?” Alle grinsen erleichtert auf und nicken. Wie in der Schule gibt es in unserem Kopf immer diese Hemmschwelle, sich bloß nicht lächerlich machen zu wollen.

Ein wichtiges Ziel (vielleicht sogar das wichtigste überhaupt) dieser drei Tage waren sicher, genau diese Hemmschwelle zu senken. Und ich denke, dass ist auch gelungen.

Es wurde unendlich viel gelacht und Erfahrung ausgetauscht, Zeit verbracht und Sorgen geteilt. “Cliquen” wurden dezent aber deutlich immer wieder aufgebrochen und neu zusammengesetzt und am Ende habe ich unwahrscheinlich viel mitgenommen.

 

Tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.