Friends

IMAG0038In unregelmäßigen Abständen fahren Carolina und ich für ein paar Tage zu meiner Familie nach Belgien. Dort warten dann sehnsüchtig drei Hunde darauf, dass ein kleines Mädchen mit ihnen spielt und spricht und spielt und spricht und… Schon Tage vorher kennt Carolina kein anderes Thema mehr.
Im Verlaufe eines jeden Vormittags, Mittags und Nachmittags werden mit ihrer Lieblingshündin Fibi dann alle ‘Bibi und Tina’-Folgen nachgespielt. Da werden (imaginäre) Pferde gestriegelt und geritten, angebunden und gefüttert, kranke Pferde gepflegt, verschwundene Pferde gesucht, gestohlene Pferde gerettet, verkaufte Pferde (dank eines Irrtums des Käufers) zurückgegeben und ähnliche oder gleiche Geschichten noch mit allen anderen Figuren des ‘Bibi und Tina’-Universums wiederholt.

Immer dabei: Fibi.

Für mich bedeuten diese Stunden wahre Erholung. Denn die Hunde sind geduldig und widersprechen nicht. Aber irgendwann sind auch sie erschöpft.
Schon am ersten Vormittag kam Fibi müde hereingetrottet, sah mich einen Augenblick mitleidig an und fiel auf die Seite. Wo sie dann erstmal schlief und sich auch nicht durch Carolinas Hex-Sprüche aufwecken lies (“Fibi ist jetzt wieder superstark, hex hex”). Zeit für Joey, den nächsten Hund. Kaum war die Idee ausgesprochen, verschwanden die beiden zu neuen Abenteuern nach draußen.
So ging das Stunde für Stunde. Tag für Tag. Ein unermüdlicher Redeschwall, sprudelnde Phantasie.

Und zurück blieb ich mit einem schlafenden Hund. Von draußen klingt gedämpft Carolinas Stimme.

Ich denke, die meisten Eltern werden jene seltenen Momente kennen, in denen man die eigenen Kinder beim Spielen beobachtet. Es ist bezaubernd.

Heilig.

Im neuen Testament sagt Jesus, wir sollten ‘werden wie die Kinder’. Ein Blick auf die schlafende Fibi lässt in mir vielmehr den Wunsch aufkeimen, mehr so zu sein wie die Hunde. Denn Liebe strengt an. Und Erziehung strengt an. Und von außen zuschauen, ist etwas anderes, als wirklich dabei zu sein, nicht wahr? Mittendrin, statt nur dabei. Carolina hat die Energie, von morgens sieben bis abends um acht ununterbrochen Abenteuer zu erleben und abwechselnd mir, meinen Geschwistern und den Hunden auch noch davon zu erzählen.

Volles Leben.

Zum Glück geht ab morgen der Kindergarten wieder los. Zwinkerndes Smiley

Tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.