“Ruuuuhhhee!”

20141012_142925“Ruuuhhheee”, brüllt Carolina und intoniert eindrucksvoll den Studienrat Groll. Sie liest dem Hund vor, der aufmerksam zuhört, wie das Sams die Schüler zum Lachen und den Studienrat auf die Palme bringt.
Ihr Ton ist dabei so scharf, dass ich mich unwillkürlich frage, ob sie das von mir hat. Aber eigentlich bilde ich mir ein, nicht so streng zu sprechen. Und brüllen kommt bei mir auch nicht vor.

Sie liest weiter, wie sie sich einen Lehrer vorstellt.

»Ruhe!«, schrie Groll wütend. »Außerdem sagt man nicht du zu mir. Das solltest du in dem Alter längst wissen.«
»Wie denn dann?«, fragte das Sams erstaunt.
»Du sagst Sie zu mir, verstanden!«, erklärte er.
»Sie?«, fragte das Sams verblüfft. »Bist du denn eine Frau?«
»Lümmel«, schimpfte Herr Groll. »Mich als Frau zu bezeichnen, so eine Frechheit!«

20141009_125704_AndroidCarolina kichert.
Samstags ist unser Lesetag.
Ich freue mich, dass sie mit dem Sams endlich ein Buch gefunden hat, dass sie gerne und freiwillig liest – bisher hat sie Bücher zwar gelesen, aber nicht genossen.
Bailey indes scheint jede Form der Zuwendung zu genießen, bellt zwischendurch zustimmend, wenn Studienrat Groll allzu streng durch die Klasse brüllt und hat abends– wie es sich für einen Lehrerhaushalt gehört – ordentlich Tinte auf den Pfoten. Vielleicht will der Hund ja auch ein Sams-Buch schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.