3 Replies to “Wie oft “Kühlis” von Schülern gebraucht wurden (und werden).”

  1. Auf was für Ideen Du immer kommst – sehr schön! Ich habe da auch schon öfter drüber nachgedacht. Liegt es vielleicht daran, dass die Kids heute Fahrradhelme tragen, Cola aus Plastikflaschen trinken und lieber Doodlejump-Highscores vergleichen statt Buden im Wald zu bauen, oder liegt es vielleicht daran, dass das Holen von Kühlakkus für jede Minischramme die dritte kaum abzulehnende Alternative (nach: „Darf ich mal aufs Klo?“ Und „Mir ist schlecht, darf ich mt Lisa kurz rausgehen?“) zum kurzzeitigen Verlassen des Unterrichts darstellt? 😉

  2. Ich glaube nciht, dass ich in meiner Schulzeit auf die Idee gekommen bin.
    Eine Kollegin von meiner Ausbildungsschule meinte einmal, dass sei eine Art „Buhlen nach Aufmerksamkeit“. Wenn man „krank“ ist, wird man irgendwie rücksichtsvoller behandelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.