Elternabend für die neuen 5er

23. Juni 2012 3 Von Jan-Martin Klinge

Wenn man so junger Lehrer ist wie ich, macht man alles vieles zum ersten Mal. Nächstes Jahr bekomme ich meine erste 5 und ich bin mindestens so aufgeregt und fröhlich, wie die Schüler.

Vorgestern war Elternabend, bei dem allerlei Informatives weitergegeben wurde. (Auch für mich Zwinkerndes Smiley)

Am Anfang einige Schüler, die allerlei Kunststücke vorführten. Jonglieren. Tanzen. Jonglieren und tanzen gleichzeitig.

Anschließend eine Präsentation der “Top-10-Elternfragen”.

  • “Mein Kind war nach der Grundschule spätestens um zwei zu Hause. Wie soll es da mit Ganztag klarkommen?”
  • “Die Schule ist ja rieeesig. Wie sollen sich die Kleinen denn hier zurechtfinden?”
  • “Bis jetzt hatten die Schüler eine Klassenlehrerin, aber jetzt sind da ganz viele Lehrer! Wie sollen die Kindes damit zurechtkommen?”
  • “Wie teuer ist das Mittagessen in der Schule?”
  • “Was bedeuten die ganzen Abkürzungen? MuKu? DuG? NW? WP1?”
  • “Wie kommen die Kinder mit dem Bus zur Schule?”

 

Danach die Vorstellung der neuen Klassenlehrer (IIICCCHHH Party-Smiley) und dann der allgemeine Infoteil über Bücher etc.

Wirklich skurril ist: Ich kann mich noch an meine eigene “Einschulung” in der 5. Klasse erinnern. Wie ich aufgeregt in der Aula saß und versucht habe, mir die Gesichter zu merken. Und natürlich weiß ich noch, wie man sich als ‘Eltern’ bei so einem Info-Abend fühlt.
Aber… vorne zu stehen. Und zu wissen, da kommt ein ganz grandioser Jahrgang mit viel Spaß auf mich zu, ist einfach.. Wow!

Auf die Gefahr, mich zu wiederholen: Dieser Beruf ist sooo geil! Smiley