Willkommen!

17. September 2015 9 Von

So, morgen ist es für mich so weit: Ich unterrichte zum ersten Mal in der Integrationsklasse für Flüchtlinge, die an unserer Schule „Willkommensklasse“ heißt. Da wir die Jugendlichen ohne lange Ankündigung bekommen haben, heißt das wohl, dass wir sehr spontan sein müssen. Schauen, was geht, denn die sechs neuen Schülern sprechen Arabisch, Rumänisch, etwas Italienisch, teilweise etwas Englisch, aber kein Deutsch. Also: Deutschunterricht mit Händen und Füßen.

Ich denke, ich fange mit Memory an oder mit Mensch ärgere dich nicht oder mit einer Europakarte. Wir haben ein Lehrwerk „Deutsch als Fremdsprache“ an der Schule, aber ich habe es eben noch nicht.
Habt ihr bereits Erfahrungen mit Flüchtlingen, die noch kein Deutsch sprechen, im Unterricht?

Das kann eben auch Schule sein: Loslassen, neugierig sein, einen Kopf voller Ideen und gucken, was passiert. Ich bin so gespannt!