Einarmiger Bandit für den Unterricht

Beim Exciting Edu in Budapest wurde eine Slot Machine vorgestellt, bei der (scheinbar) zufällig Leute aus dem Publikum ausgewählt wurden, um ein Statement abzugeben.
Dazusitzen und furchtsam schwitzend diesen ratternden Rädern zuzusehen war eine ganz wunderbare Erfahrung, die ich unbedingt mit meinen Schülern teilen möchte.

Alle Zufallsgeneratoren im Netz sind allerdings entweder auf Funktion fokussiert (und hässlich) oder aber sehr umständlich zu bedienen und daher nichts für mich.

imageAlso habe ich eine mit PowerPoint selbst gebastelt:

Unter fröhlicher Ding-Ding-Ding-Casino-Musik rattern viele Namen durch, bis sie endlich bei einem stehen bleiben.
Dem Design folgend geht es mir eher weniger darum, Schüler zu quälen (wohlwissend, dass immer irgendwer Schule grundsätzlich als Qual empfinden), sondern um die Gaudi. Hier kann man die Auswahl ordentlich zelebrieren (besonders die Wartezeit ist quälend grausam).

Weil die Nummer mit PowerPoint läuft, ist sie für den Unterricht, Vorlesungen, Lehrerkonferenzen oder Referate prima geeignet und idiotensicher zu kalibrieren.

Ganz in live sieht das dann so aus:

Haaach… währt ihr nicht auch gerne in meinem Unterricht? Mich vorne grinsend zu sehen, begeistert über meinen eigenen Spaß und darauf wartend, endlich einen Schüler (vielleicht dich? Du bist doch vorbereitet?) aufzurufen und (diese entsetzten Gesichter!?) abzufragen. Muahahaha 😀

Wer den Spökes haben möchte: Hier.

#Einarmiger Bandit, #PowerPoint #Zufall #Namensauswahl #randomnameselection #random name selection #Zufallsgenerator #Namen auswählen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

30 Gedanken zu “Einarmiger Bandit für den Unterricht”