Mathematik im Fernsehen (1)

Gerade wurde in einem Nachrichtenbeitrag im TV darüber berichtet, dass der Konsum von zwei Gläsern Cola/Fanta/… pro Woche das Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs verdoppelt.

Dramatische Bilder wurden gezeigt.

Anschließend nochmal die Sprecherin. “Nur zwei Gläser pro Woche erhöhen das Krebs-Risiko auf 100%.”

Grml… Eine wunderschöne, anwendungsbezogene Aufgabe für den Mathematikunterricht.

  • Wo ist der Fehler?
  • Wie muss es richtig heißen?
  • Können wir aus dem Bericht erfahren, wie hoch das Risiko einer Bauchspeicheldrüsenkrebserkrankung tatsächlich ist?

Aber mir als Mathematiklehrer stehen bei so einem Beitrag die Haare zu Berge.

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Mathematik im Fernsehen (1)

  1. Nils Steinbrück says:

    Traurig!!

  2. Christopher says:

    Aber es ist doch tröstlich zu wissen, dass das Risiko bei jedem weiteren Glas nicht mehr steigen kann.

  3. Pingback: Solarförderung, ein Auslaufmodell… « Kreuz & Quer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.