…eine kurze Meldung zum Stand des Humors…

…eine kurze Meldung zum Stand des Humors…

Futurama ist wieder da. Neben “The Big Bang Theory” eine der wenigen Serien für Nerds und mit Nerds und von Nerds.

Ich setze mich oft eher kritisch mit den Artikeln des SPIEGELs auseinander, aber in diesem Fall muss ich dem Autoren der Rezension über Futurama absolut beipflichten.

"Futurama" erzählt von dem wenig erfolgreichen Junggesellen Fry, der 1999 durch ein Missgeschick in eine Zeitkapsel stolpert, eingefroren wird und erst 1000 Jahre später wieder auftaut. Fortan arbeitet er in "New New York" für den intergalaktischen Frachtdienst…

[…]

Die Zukunft ist in "Futurama" zwar laut und bunt, befindet sich aber gleichzeitig noch im Betastadium und wirkt ganz schön rückwärtsgewandt. Nur weil Autos fliegen können, ist stockender Berufsverkehr noch lange nicht Geschichte. Die Technik ist fortgeschritten, der Rest hinkt hinterher…”

Die Serie kommt zwar erst im Herbst nach Deutschland, echte Nerds bevorzugen aber natürlich das original.

Da nun Mentalist und Greys Anatomy in die Sommerpause gehen, die 8. Staffel von 24 hinter mir liegt und Lost für mein Empfinden “jedes-weitere-Wort-ist-eine-Verschwendung…” ist – habe ich nun endlich etwas, um mich durch die Sommermonate zu retten.

Juchuuuuu.

2 Replies to “…eine kurze Meldung zum Stand des Humors…”

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: