OneNote für Android

Seit einigen Tagen ist OneNote auch in einer Variante für Android herausgekommen.

Damit bin ich (endlich) MobileNoter los, das nur eine sehr rudimentäre Übersetzung von OneNote auf der Android-Ebene war (read only, viele Fehler & Abbrüche).

Die offizielle App hat auch einige Mankos: Sie funktioniert nur mit Notizbüchern, die man via Windows Live Synchronisiert. Meine riesigen Unterrichtsnotizbücher sind damit ausgeschlossen. Bleiben kleinere Notizbücher. Organisatorisches (bspw. Schülerlisten: Wer hat schon für den Ausflug bezahlt?), AGs und Ideen für Vertretungsstunden. Hin und wieder schiebe ich mir auch die Stunden für den nächsten Tag da rein. Viel mehr als meinen Tablet brauche ich nicht. Nichts großes, aber ganz gut, es immer dabei zu haben.

Schade: Der Stift vom Flyer wird bisher nicht unterstützt. Da aber inzwischen auch Samsung einige Geräte mit Stift ausliefert, hoffe ich, dass das noch nachgerüstet wird.

Auf den Bildern (Fotoexperimente mit Schülern) der Vergleich zwischen dem mobilen OneNote (oben) und dem echten (unten). Die Synchronisation klappt ganz wunderbar.
Und mit der Zeit… wer weiß. 🙂

2012-02-26_12-36-50

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Gedanken zu “OneNote für Android”