LEGO-AG

16. November 2016 4 Von Jan-Martin Klinge

Mittwochs leite ich in der 9. und 10. Stunde eine LEGO-AG. Dabei dürfen die Schüler Roboter bauen und programmieren. Weil heute alle 5. Klassen unterwegs sind, stehen zwei einsame 6.-Klässler vor der Tür.

„Alle anderen sind weg, Herr Klinge, nur wir zwei sind übrig!“, begrüßen sie mich. „Oh“, strahle ich zurück, „da können wir doch alle früher nach Hause, oder?“

Die Jungs sind entsetzt: „Nein! Endlich haben wir alle Teile für uns! Wir freuen uns darüber. Können wir nicht, wo die 5er weg sind, heute noch ein bisschen länger machen?“

Ein Teil von mir schämt sich, aber die Jungs wühlen sich mit so großer Begeisterung durch die LEGO-Koffer, dass sie mich damit anstecken. Kind müsste man sein 🙂