Anekdoten aus der Schule

348 Beiträge

Abschiede und Sommerferien

Drei Tage und zahlreiche Abschiede liegen hinter mir. Meine kleine Realschule, an der ich vor mittlerweile neun Jahren im Referendariat die ersten Schritte in den Lehrerberuf gemacht habe, hat Donnerstag Abend endgültig ihre Türen geschlossen. Das Kollegium hatte eingeladen zu einem letzten, gemeinsamen Umtrunk und diese Gelegenheit habe ich mir […weiterlesen]

Endlich mal wieder eine Anekdote! :-)

Unterrichtsanekdoten haben zuletzt wenig Platz hier gefunden. Das liegt zuvorderst daran, dass ich deutlich weniger unterrichte als früher und mich mehr Schulorganisation beschäftige. Aber ehrlicherweise geht vieles auch einfach in meinem Arbeitspensum unter: Mir fehlt schlicht die Zeit, über die lustigen oder ernsten Dinge zu schreiben. Und doch machen sie […weiterlesen]

Politik in der Schule

Heute eigentlich eine Stunde Mathematik mit meiner 5. Klasse gehabt. Statt dessen: Reden über die Wahlen Schwärmen von Demokratie Diskutieren über Parteien Reflektieren von Medien Streiten über die Absenkung des Wahlalters. Am Ende des Tages keine Minute Mathematik gemacht, dafür 60 Minuten Lust auf Demokratie gelebt. Jede beantwortete Frage hat […weiterlesen]

Highlight der Woche

Die letzte Stunde der Woche ist bei uns Klassenlehrerstunde.Da werden organisatorische Dinge besprochen, es wird geschaut, ob die Lernzeiten eingehalten wurden und kleinere Wehwehchen besprochen. Diesmal habe ich die Kinder nach ihren Abendritualen gefragt und ganz wunderbare Antworten erhalten. In der Klasse 5 gibt es noch jede Menge Rituale und […weiterlesen]

Team.

Freitagmittags ist die letzte Schulstunde jeder Woche bei uns eine „Klassenlehrerstunde“. Dort werden organisatorische Dinge besprochen, die Schulplaner auf Unterschriften und erledigte Wochenarbeitspläne überprüft und erzieherische Dinge geklärt. Eine ungemein sinnvolle Stunde und über eine zweite montags ganz früh würde ich mich nicht beklagen. An diesem Freitag habe ich das […weiterlesen]

Alltag

Zu meinem eigenen Missfallen stelle ich fest, dass ich zuletzt deutlich weniger Zeit als früher finde, meinen Alltag hier im Blog festzuhalten. Mir fehlt weniger das chronologische Dokumentieren erlebter Anekdoten als vielmehr der Vorgang des kathartischen Schreibens. Heute hat unser 5. Jahrgang einen Sporttag gefeiert und sind mit einem Frühstück […weiterlesen]

Neuland

Nach wirklich langen Tagen empfinde ich das Schreiben eines Blogartikels oft wie ein inneres Reinemachen, eine heiße Dusche, die mich von allen Mühen des Tages reinwäscht. Während ich also warte, dass der Gesang aus dem Kinderzimmer verstummt und meine Tochter einschläft, lasst mich euch doch kurz von meinem Tag erzählen. […weiterlesen]

„Das war die schönste Zeit…“

Nachdem wir gestern Abend die Kinder endlich ins Bett gebracht haben, konnten meine Frau und ich uns irgendwann zurücklehnen und einmal durchatmen. Und eine Weile schwiegen wir einfach. Kommt man aus sozialen Berufen wie Pastorin oder Lehrer, lernt man die Stille zu genießen. Einzuatmen. Genauso wie ich im Sommer aus […weiterlesen]

Winter-Wonderland (Schule im Schaubild)

Es schneit ein bisschen im schönen Siegerland. Nicht wirklich viel. Nichtmal so, dass die Bahn ins Stocken gerät. Aber genug für den ein oder anderen Schüler. Die Jüngeren hoffen auf spontanes „Schneefrei“, die Älteren sind ihres eigenen Glückes Schmied. Schule im Schaubild. [Abbildung der Realität ähnlich]