Spielstunde

Spielstunde

Heute durfte ich das letzte Mal Unterricht mit meinem 10er Mathekurs genießen.

Nächste Woche gibt es schon die Abschlusszeugnisse und aus nachvollziehbaren Gründen trennen wir unterrichtlich jene, die in der Oberstufe einen Leistungskurs gewählt haben von den angehenden Berufskollegsschülern und jenen, die direkt in eine Ausbildung wechseln.

Was also tun in einer letzten Stunde?

In den letzten Jahren habe ich mich bemüht, jede Lerntheke beim Überarbeiten mit einem Projekt und einem Spiel zu erweitern. Besonders die Spiele haben meinen Schülerinnen und Schülern viel Spaß ein wenig Freude im schmerzhaften Mathematikalltag bereitet und so lag das Thema der Stunde auf der Hand: „Entwickle ein Spiel für eine Lerntheke.“ 

Zunächst haben wir an der Tafel bekannte Spiele gesammelt, dem gegenüber alle Themengebiete der letzten sechs Jahre aufgestellt. Dann begann die Arbeitsphase, die – ich gebe es zu – deutlich produktiver verlief, als ich erwartet hatte. Es gab sechs Gruppen die allesamt zu unterschiedlichen Ergebnissen gekommen sind. Variationen aller möglicher Kartenspiele wurden entwickelt und teilweise schon konzeptionell getestet. Ich habe fleißig Fotos geschossen und mir die modifizierten Anleitungen notiert. Einige der Spiele werde ich definitiv in zukünftige Versionen einbauen und den Gedanken, in letzten Sommerferienstunden mit den Schülern ein wenig Unterrichtsentwicklung zu betreiben habe ich sicher nicht zum letzten Mal ausgeführt.

Ein Highlight!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.