Zwischenprojekt: Mystery Skype

Zwischenprojekt: Mystery Skype

Nach dem langen Tag der offenen Tür am Freitag und vor unserer großen Konferenz zum Spannungsfeld „Digitales Lernen“ nächste Woche stand Montagmorgen noch eine kleine Exkursion auf dem Plan: Mit einer 6. Klasse startete ich ein weiteres „Mystery Skype“.
Dabei verabredet man sich mit einer Partnerklasse und die eigenen Schülerinnen und Schüler versuchen durch Ja-Nein-Fragen herauszufinden, in welchem Land das Gegenüber sitzt.
Dieses Mal war die Herausforderung wirklich knifflig – auch unter organisatorischen Gesichtspunkten: Unsere Partner leben in Ubon Ratchathani, Thailand.

Ich merke stets, wie mein Kopf ein, zwei Sätze Anlauf braucht, um auf Englisch zu schalten. Für die Kinder ist das dagegen richtig aufregend: Stolz präsentieren sie vorbereitete englische Sätze und suchen händeringend nach fehlenden Vokabeln.
Die Kinder stoßen an ihre Grenzen.
Das gefällt mir ganz gut, denn es wird den ein oder anderen ärgern und vielleicht motivieren, diese Grenze zu verschieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.