Von der Idee bis zur Fertigstellung: Unser virtueller Tag der offenen Tür steht, die Anmeldungen können kommen und ich bin, vor allem angesichts der zusätzlichen Belastung des Kollegiums, sehr zufrieden. Zeit für eine Präsentation!

Erste Planungen

Die Aussicht, einen klassischen Tag der offenen Tür durchführen zu können, stand schon im Herbst auf sehr wackeligen Beinen. Außerdem stellt sich die Frage, welche Zukunft ein einzelner Präsentationstag überhaupt noch hat: In Zeiten von Amazon und Netflix sind wir gewohnt, alle Informationen schnellstmöglich nach Hause geliefert zu bekommen. Jederzeit.

In diesem Artikel hier habe ich die verschiedenen Ideen und Modelle skizziert, die einzelne Schulen verfolgen.

Fortgeschrittene Planungen

Mitte Oktober habe ich an dieser Stelle beschrieben, für welchen Weg wir uns als Schule entschieden haben und wie die einzelnen Planungsschritte aussehen sollten. Ganz gleich, wie der virtuelle Rundgang umgesetzt wird – Videoschnitt ist immer mit sehr viel Aufwand verbunden. Aufwand, den begabte Kolleginnen und Kollegen in ihrer Freizeit stemmen.

Präsentation

Inzwischen sind wir auf einer guten ersten Stufe angelangt.

Tag der offenen Tür & Anmeldungen 1

Pixel für Pixel habe ich unser Schulgelände mit Icograms nachgebaut und die einzelnen Räume und Gänge mit virtuellem Leben gefüllt. Jedes orangene Kästchen führt zu einem eingebundenen Video:

Tag der offenen Tür & Anmeldungen 2

Die Videos sind thematisch sortiert und geben in zwei bis drei Minuten einen Einblick in den Fachbereich oder die Besonderheiten einer Gesamtschule. Relevant in der aktuellen Zeit: Ein wunderbarer Kollege hat viel Aufwand betrieben und – mit Einverständnis seiner Klasse – unseren Fernunterricht in einem längeren Beitrag gefilmt und geschnitten.

Diese realistischen Einblicke in unser Schulleben, bei dem es nicht um die Präsentation von Hochglanzeffekten und polierten Pokalvitrinen geht, finde ich persönlich sehr charmant. Wer uns als Schule gar nicht kennt, hat nach dem Besuch dieser Seite vielleicht eine Idee von unserer Arbeit.

Unser Ergebnis ist an dieser Stelle zu finden.

Auch in Zukunft werden wir als Schule offene Türen pflegen: Interessierte und Besucher sind herzlich eingeladen, Alltag kennenzulernen und ich freue mich, dass diese Option im Herbst von vielen Eltern rege genutzt wurde.

Anmeldungen der neuen 5er

Vom Tag der offenen Tür ist der Sprung zu den Anmeldungen nicht weit. In den vergangenen Jahren war es so, dass die Eltern einfach im Laufe der Anmeldewoche mit Geburtsurkunde und aktuellem Zeugnis in die weiterführende Schule gegangen sind um sich dort anzumelden. In der Praxis führte das zu langen Wartezeiten und vollen Gängen, ähnlich dem Besuch beim Hausarzt.

Angesichts der Infektionslage wäre ein solches Vorgehen heute unverantwortlich – die Anmeldungen müssen anders laufen. Und das tun sie bei uns auch: Über ein Formular lassen sich verschiedene verantwortliche Lehrerinnen und Lehrer für die Anmeldewoche buchen.

Anmeldungen

Jedes Elternteil bekommt sofort eine Bestätigungsmail und nochmal eine Erinnerungsmail zwei Tage vor der Anmeldung. Dadurch verteilt sich der Andrang der Eltern auf mehrere Tage.