Science Journal (Apps im Unterricht)

WIN_20160524_09_25_03_ProVor einigen Tagen veröffentlichte Google eine neue App namens „Science Journal“. Sie soll – auf spielerische Art – die Neugierde am Experimentieren wecken. Das Programm liest die Werte verschiedener Sensoren eines Handys aus und stellt sie benutzerfreundlich dar.

Im Physikunterricht ist so etwas Gold wert.

Ich habe heute mein Smartphone auf einer Drehscheibe befestigt und dann herumgeschleudert, um mir die Fallbeschleunigung (die „G-Kraft“) anzeigen zu lassen. Also, wie sehr es mich in der Achterbahn in den Sessel drückt. In Kombination mit meinem Wireless Display Adapter kann ich die aktuellen Werte jeweils über den Beamer an die Wand werfen.

(Um das zu illustrieren, hat eine Schülerin ein kurzes Video gedreht und unterschiedliche Diagrammtypen gewählt:

Screenshot_20160524-092912Es gibt Exportmöglichkeiten um schön weiterzurechnen und die App ist kostenlos.

Link zur App.

Bookmark the permalink.

2 Responses to Science Journal (Apps im Unterricht)

  1. Lehrercafe says:

    Wir hoffen, das Handy hat überlebt…, VG aus dem Lehrercafe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.