Hurra! Mein neues Buch ist da :-)

Hurra! Mein neues Buch ist da :-)

20170717_104147Nach vielen Monaten der Vor- und Nachbereitung ist es endlich erschienen: Mein neues Buch!

Wie schon “Die Physik von Hollywood” richtet es sich direkt an Lehrerinnen und Lehrer – in diesem Fall an jene, die das Fach Arbeitslehre Technik (fachfremd) unterrichten.
Ausgelöst von der Unzufriedenheit über meinen eigenen Unterricht und das mühsame Hangeln von Stunde zu Stunde, habe ich vor einigen Jahren ein Workbook erstellt, das meinem Unterricht eine bessere Struktur bot. Aus diesem Arbeitsbuch ist dieses Buch entstanden, mit dem Ziel, es direkt im Unterricht einzusetzen.

Es gibt zwei Versionen:

Das Workbook enthält zahlreiche Texte, Erklärungen und Experimente. Vom grundlegenden Verständnis der Elektrizität über die Beschäftigung mit Sensorschaltungen bis hin zum Bau von Alarmanlagen und Quizuhren werden die Grundlagen der Elektrotechnik Schritt für Schritt erläutert.
Das Heft ist dazu gedacht, direkt im Unterricht direkt von Schülern eingesetzt zu werden und wir haben es mit 5,50 € auch familienfreundlich bepreist. Zu kaufen gibt es das Workbook hier: Klick.

20170717_104043Außerdem gibt es einen Lehrerband: In ihm finden Kolleginnen und Kollegen Lösungen zu den Lückentexten und ausführliche Erklärungen zu jedem Experiment. Dies ist vor allem im Hinblick darauf geschehen, dass das Fach Arbeitslehre im Allgemeinen oft fachfremd unterrichtet wird und die Elektrotechnik im Speziellen etwas ist, von dem ich zumindest anfangs keine Ahnung hatte. Diesen Band findet man hier: Klick.

Im Grunde haben wir das Buch für uns selbst geschrieben: Wir wollen keine Sammlung von Arbeitsblättern oder ein didaktisches Buch über Technikunterricht. Wir wollten einen roten Faden der uns genau anleitet, was wir heute, morgen, nächste Woche und in einem halben Jahr machen können.

Und das ist es geworden.

  • „Einfach aufschlagen und loslegen!“1
  • „Großartig! Besonders für mich als fachfremde Kollegin ist das Buch mega-hilfreich.“1
  • „Ich will mir gar nicht ausmalen, wie viel Zeit ich zusammen mit dem Schülerband an Vorbereitung gespart habe. Danke! Danke! Danke!“1

Jetzt ist erstmal Zeit für Sommerferien und ein bisschen Feiern – aber es gibt noch soviel zu tun. Wie immer hoffen wir auf die ein oder andere freundliche Rezension bei Amazon 🙂

 

1: völlig fiktive Kommentare – wir stellen uns aber vor, dass das tatsächlich jemand mal gesagt hat2

2: möglicherweise jedoch zu einem anderen Produkt

12 Replies to “Hurra! Mein neues Buch ist da :-)”

  1. Herzlichen Glückwunsch und erholsame Ferien 🙂
    Wenn ich mir das Bild oben anschaue, sieht das Layout so nach PowerPoint aus.
    Hast das Buch damit komplett geschrieben?

    1. In der Tat. 🙂
      Klingt absurd, ist aber in dem Fall völlig problemlos gelaufen und war geeigneter, als Word. Auf komplexe Programme wie LaTex habe ich keine Lust – das empfinde ich immer so, wie Adobe Photoshop benutzen um den Kontrast in einem Bild zu erhöhen.

  2. Respekt!
    Ich habe auch mal versucht, PP als Textverarbeitung zweckzuentfremden – bin aber wahnsinnig geworden und wieder reumütig zu Word zurückgekrochen 😀

    1. Das ging jetzt auch nur, weil in dem Workbook jede Seite im Grunde für sich steht – bei einem normalen Textbuch würde ich wieder zu Word greifen.

  3. Schade ist nur, dass man die Bücher offenbar wirklich nur über amazon bekommen kann. Ich war heute im kleinen Buchladen in unserer Stadt, und die Verkäuferin hat mir gesagt, dass sie keine Möglichkeit sieht, anders an die Bücher heranzukommen. Dabei bestelle ich normalerweise sehr ungern bei amazon und unterstütze lieber die kleinen Läden vor Ort. Aber gut, dafür werde ich wohl mal über meinen Schatten springen müssen.

    PS: Ich liebe LaTeX – die Einstiegshürde ist hoch, aber wenn man sie erst einmal überwunden hat, möchte man nichts anderes mehr benutzen. 😉

    1. Ich kann die Bedenken voll und ganz verstehen – weiß aber selbst nicht genug über den Sachverhalt, um mir ein Urteil bilden zu können. Aus Autoren-Perspektive (also: aus völlig unbedeutender No-Name-Autoren-Perspektive) bietet Amazon mir eine weitaus bessere Betreuung, als ein Verlag das je tun könnte. Ein Workbook zu dem Preis wäre mit Lektor, Druckerei und Verlag (die alle auch daran verdienen möchten) schlicht nicht möglich.

      Ich bewundere LaTeX-Beherrscher. Ebenso wie Leute, die Photoshop oder FinalCutPro bedienen. Ich bin ein totaler Laie, komme aber mit Word, Instagram und dem Windows Movie Maker ganz gut durchs Leben. Zumindest bisher. 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: