Uni-Umfragen (usw.)

11. Juli 2013 3 Von Jan-Martin Klinge

Einigermaßen regelmäßig bekomme ich Anfragen von Studierenden, die sich mit diesem und jenem Thema beschäftigen und gerne meine Unterstützung wollen. Manchmal geht es um die Arbeit mit Lerntheken, häufiger Anfragen bzgl. der Filmlerntheken und manchmal geht’s um das Bloggen an sich. In den allermeisten Fällen unterstütze ich die Fragesteller gerne und antworte ausführlich, gebe Material dazu etc.etc.

Aber hin und wieder erreichen mich “Massenanfragen”. Wie diese:

image

Ich vermute, eine Menge Lehrerblogger werden diese Mail ebenfalls erhalten haben.

“Liebe Lehrkraft”. Nennt mich spießig, aber ich verspüre wenig Lust, an solchen Umfragen teilzunehmen. Nicht, weil ich die Studenten nicht unterstützen möchte – ganz im Gegenteil. Aber wenn jemand an einer Masterarbeit sitzt und von mir Zeit in Anspruch nehmen möchte, dann kann ich auch erwarten, dass man mich nicht in einer Massenmail abfertigt. Zumindest eine persönliche Anrede (“Hallo Herr Klinge..”) und ein „Hey, ich bin über ihren Blog xyz gestolpert“, wäre nett gewesen. Aber so entsteht nun doch der Eindruck, der Fragesteller möchte sich selbst möglichst wenig Arbeit machen… *grml*