Projekte und Wichtigeres

Projekte und Wichtigeres

Die Ferien sind für mich praktisch um und ich blicke ganz zufrieden auf die letzten Wochen zurück.

DIY-Projekt

Nachdem der Umbau des Klaviers zu einem Schreibtisch scheiterte, habe ich meinen alten Arbeitsplatz ein wenig umgebaut. Ehrlicherweise stört mich alles, was auf dem Tisch herumliegt getreu dem Motto: ‚Nur ein leerer Schreibtisch ist ein guter Schreibtisch.‚ Auch Computer und Monitor nerven mich gewaltig, so dass ich ein kleines Onboard gebaut habe, auf dem die ganze Peripherie nun thront. Tastatur und Maus lassen sich nun besser verstauen und ich habe Platz, viel Platz um Hefte zur Korrektur aufzureihen.
Zur Feier der Rückkehr von Patrick Stewart, lässt sich das ganze auch wie auf der Brücke der Enterprise beleuchten. (Vornehmlich: Rot beim Korrigieren und gelb beim Fußballgucken!)

 

Ein neues Buch

Obwohl wir zukünftig nicht mehr an der gleichen Schule unterrichten werden, bleiben mein Kollege Riza Kara und ich weiterhin von jener kindlich-absurden Begeisterung erfüllt, die uns stets aufs neue Bücher schreiben lässt.
In den vergangenen Wochen und Monaten haben wir jedenfalls viel Freude und Kreativität in unser siebtes Baby aus der Reihe „Arbeitslehre unterrichten“ gesteckt. Diesmal geht es um „Autos und Motoren“ und wie immer sind unsere Zielgruppe Berufsanfänger, Seiteneinsteiger, Referendare und Interessierte und wir haben kein Fachwissen vorausgesetzt (in erster Linie, weil wir selber keines besitzen!). Der Lehrerband (Link) ist wie immer mit Lösungen und didaktischen Hinweisen versehen, der Schülerband dagegen kann direkt im Unterricht eingesetzt werden (Link).

Außerdem haben wir entschieden, jeden Cent, den wir im kommenden Jahr mit den Büchern einnehmen, direkt an die Neven Subotic Stiftung für sauberes Wasser weiterzureichen. Subotic ist ein ehemaliger Fußballspieler von Borussia Dortmund, dessen Stiftung weltweit Projekte für Kinder in Not unterstützt und Brunnenbauprojekte in Afrika durchführt. Während die meisten Menschen (ebenso wie wir) ihren Urlaub lieber an der Sonne genießen, reist Subotic immer wieder nach Äthiopien, um dort Projekte zu unterstützen. Dabei verspricht er, alle Verwaltungs- und Reisekosten selbst zu tragen, so dass jeder Cent Spendengeld auch da landet, wo er intendiert ist.
Wenn wir auch nur einen bescheidenen Teil dazu beitragen können, dann hat sich die Arbeit schon gelohnt. Vielen Dank für deinen Einsatz, Neven!

Neue Lerntheken

Zudem er- und überarbeite ich mit Kollegen intensiv einige der Lerntheken. Im kommenden Schuljahr werde ich eine 5 und eine 7 in Mathematik unterrichten, so dass diese Themen auf meiner Agenda stehen. Die ersten sind – inklusive Spiele – bereits hier zu finden. Mehr kommt.

Im Unterschied zu früher werde ich zukünftig zielungleich unterrichten und außerdem differenziert meine neue Schule nicht mehr äußerlich, sondern intern. (Was heißt das? Nach der Klasse 6 werden die Schülerinnen und Schüler an einer Gesamtschule in Mathematik entweder dem Erweiterungs E-Kurs oder der Grund- g-Kurs zugewiesen. An meiner alten Schule waren die Kurse räumlich getrennt und wurden von zwei verschiedenen Lehrern unterrichtet. Zukünftig wird das im gleichen Raum, der gleichen Stunde beim gleichen Lehrer stattfinden. Ich muss also meinen Unterricht noch besser differenzieren.)

So langsam freue ich mich auf das neue Schuljahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.