Ausflüge, Wandertage und Exkursionen sind in diesem Jahr definitiv zu kurz gekommen. Grund genug, den heutigen Tag zu nutzen, um das Miteinander zu stärken.

Wandertag 1Obwohl es wenig spektakulär erscheint, bin ich ein Freund des gemeinsamen Wanderns. Man kommt mit den Kindern ins Plaudern und viel Anspannung löst sich durch Bewegung und frische Luft.

Bei allem industriellen Charme, den die Stadt Siegen so verströmt – die Umgebung ist Natur pur.  Unser Schulhof geht nahtlos in einen Wald über, den wir den ganzen Vormittag erkundet haben.

Es wurde viel gelacht, aber auch viel gestöhnt und gejammert. „Herr Klinge, wie laaaaang laufen wir noch?“ „Meine Beine tun soooo weh!“

Mit meiner Co (mit der ich ein wunderbares Buch zu Teamspielen geschrieben habe) haben wir uns heute gegen pädagogische Spiele entschieden, die auf Frustrationstoleranz und Resilienz zielen. Heute stand das Miteinander im Vordergrund – also haben wir eine Version von Speeddating gespielt und drei Fragen vorgegeben, um sich näher kennenzulernen. Meine Co und ich haben diesmal mitgemacht und Spannendes über unsere Schüler:innen erfahren.

Wandertag 2

Den restlichen Tag (und mit knapp 17.000 Schritten in meinen Beinen (ich habe Schüler, die sind nur etwa halb so groß wie ich..)) in Zeugniskonferenzen und Schulorga verbracht.

Es wird definitiv Zeit, dass dieses Schuljahr zu Ende geht. Vier Tage noch.