Lerntheke: Filmphysik

imageNach dem bereits genannten Ende der Seite cisci.net habe ich hier haufenweise Material auf meiner Festplatte rumliegen und überlege noch, wie ich es sinnvoll nutzen und weiterverbreiten kann.
Für mich selbst bin ich – als Bastelfee und Lerntheken-Tante – zur der Überzeugung gekommen, dass ich den Kram zwar gerne vorführe und an der Tafel durchrechne (…n lasse), aber weit sinnvoller ist es, diese Arbeit einmal mehr den Schülern zu überlassen.

Nach wie vor bin ich der Meinung, dass Physik eigentlich ein fieses Fach ist. Die Begriffe sind oft abstrakt und schwer zu fassen – und um sie zu erklären werden abstrakte und merkwürdige Geräte aus dem Physikschrank benutzt. Kein Wunder, dass so viele Schüler das Fach hassen.
Einen Zugangsweg zu verständlicher Physik bieten die zahlreichen Anregungen von Martin Kramer, den ich hier schon einige Male erwähnt habe. Eine andere bietet, die Geräte aus dem Physikschrank durch Alltagsgeräte zu ersetzen: Helden die von Häusern springen, wild ballernde Ex-Gouverneure, explodierende Autos und fallende Bügeleisen.
Die Berechnung der Kraft, die James Bond benötigt, um von einem Kran zum nächsten zu springen ist für die Schüler eine alltagsnähere (und aufregendere) Betrachtung der physikalischen Kraft, als der Stoß zweier Kugeln auf dem Lehrerpult.

Aus diesem Grund habe ich aus einer Handvoll Filmen eine Lerntheke gestaltet – thematisch geht es um Kinematik, Impuls und Kraft, Energie und Rotationsbewegung.

image

Die Lösungen habe ich als QR-Codes auf die Karten gedruckt – auf diese Weise muss ich nicht jedes mal eine Rückseite drucken.

Weil die Screenshots alle direkt aus den Filmen sind, kann ich die Lerntheke nicht direkt zum Download anbieten – interessierte Kollegen können mir aber gerne eine Mail schreiben. Hinweise/Korrekturen nehme ich wie immer gerne entgegen. Im Laufe des Jahres werde ich die Lerntheke um weitere Themen ergänzen.

Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

49 Responses to Lerntheke: Filmphysik

  1. Hallo Jan,
    ich lese deinen Blog immer interssiert mit… da mich gamification interessiert (haben meine Schüler Spaß, dann hab ich meistens auch welchen), und ich z. Zt an einer Oberschule unterrichte, würde mich auch deine aktuelle Lerntheke interessieren… Könntest du sie mir vielleicht per Mail schicken? Danke im Vorraus Helga

  2. Ivo says:

    Super!

    Was sagen denn die Mädels zur Auswahl der Filme?

    Leider wird bei uns in der Schule keine Physik unterrichtet.

    • Lustig, dass du fragst. Auf einer der oberen Karten sind „Bibi und Tina“ abgebildet 😀

      • Mari says:

        Also… so als Mädchen muss ich ja mal sagen, dass mir ballernde Ex-Gouverneure oder auch Filme alá Chuck Norris viel besser gefallen als Bibi und Tina ;-).

        Aber man kann doch bestimmt die Sprungkraft von Vampiren und Werwölfen berechnen, das könnte doch gerade die aktuelle Generation durchaus ansprechend finden.

        Mal abgesehen davon, schade dass ich mich mit Chemie- und nicht mit Physikvermittlung beschäftige. Ich finde die Idee der Lerntheke wirklich super.

        • Hui! Ich werde Vampire und Werwölfe noch aufnehmen. Für bestimmte Szenen-Hinweise wäre ich dankbar – so richtig in Erinnerung sind mir die Filme nämlich nicht geblieben.

          Vor allem aber werde ich noch klassische Filme und Serien reinnehmen. Knight Rider, Star Trek… Hach… 😀

  3. Philipp says:

    Super Idee! Damit würde sogar mir (!) Physik Spaß machen.

    Dürfen die Schüler im Unterricht ihre Handys dabei haben, oder wie kommen sie vom QR-Code zur Lösung? Erklärst du ihnen vorher, was QR-Codes sind, und wie man die auslesen kann? Was ist mit SuS, die kein Smartphone haben?

    Beste Grüße an den kreativen Physiklehrer

    • Die SuS arbeiten die Theken zu zweit durch – und ich schätze, 75% der Klasse hat ein Smartphone. Da leiht man sich halt von rechts oder links eins – zur Not helfe ich als Lehrer aus.
      Entsprechend dürfen die das Handy im Unterricht nutzen – ich erhoffe mir, ihnen beizubringen, dass man das Gerät als Werkzeug nutzen kann. 🙂

  4. Johannes says:

    Das Arbeiten mit Filmphysik finde ich auch sehr spannend und würde deine Karten gern ausprobieren. Eine Mail würde mich freuen.

  5. Matt says:

    Hi Jan,
    ich auch gern haben wollen 🙂
    Danke

  6. Peter says:

    Hi Jan, hab über einen Link einen Teil des Beitrags vom Samstag gelesen und über die Lerntheke gestolpert. Würd mich sehr über die Lerntheke per Mail freuen.
    Revanchier mich dann auch. 😉

  7. Pingback: Ich bin eine Mediennutte - ...ein Halbtagsblog...

  8. Ingo says:

    Spaaaannneeeennd! Könnte ich auch eine Version bekommen? Du kannst dich im Gegenzug ja vielleicht auf meiner Internetseite bedienen 😉

  9. Fiona says:

    Wow total kreativ.

    Was für eine tolle Idee auf diese Weise Schüler für das „fiese“ Fach Physik zu interessieren.

    Ich würde mich über eine E-mail mit dem Material sehr freuen. Danke im vorraus! :=)

  10. Pingback: 3. Quartal - ...ein Halbtagsblog...

  11. Pingback: Physik für Dummies - ...ein Halbtagsblog...

  12. Oliver says:

    Wow – ich bin gebeistert!
    Sehr schade, dass das Filmprojekt nicht mehr online ist, dafür würde auch ich mich umso mehr über eine Mail freuen…

    Danke und viele Grüße!
    Oliver

  13. Pingback: Lerntheke: SteamPunk-Physik - ...ein Halbtagsblog...

  14. Max says:

    Würde mich als Freund der Physik an deinen Beispielen erfreuen.

    Als mögliches anderes Thema und aufgrund der ganzen Superheldenfilme in der letzten Zeit könnte man ja auch die Lerntheke: „Superhelden“ machen. Dazu gibt es das ausgezeichnete Buch „Physik der Superhelden“ von James Kakalios

  15. Frederik says:

    Bin heute über deine Anregungen hier gestolpert und völlig gefesselt, SUPER! Ich muss immer weiter die ganzen Ideen durchforsten…
    Würdest du mir die Filmphysik-Idee auch per Mail zuschicken?

    Vielen Dank und lieben Gruß!
    Frederik

  16. Paul says:

    Hallo Jan,
    ich bin gerade erst auf deine Physikseite gestoßen und bin begeistert. Ich unterrichte auch Physik und würd mich über eine Mail mit den Lernthekeninhalten sehr freuen.

    Vielen Dank!!

  17. Michael says:

    Dein Materila sieht wirklich super aus. Habe gerade ein Seminar zu diesem Thema und finde das auch sehr motivierend für die Schüler, würde mich daher auch über dieses Material freuen!

  18. Volker says:

    Hallo Jan,
    ich finde es eine Super-Idee, den Unterricht über die Filmphysik aufzulockern und würde mich freuen, wenn du mir das Material zuschicken könntest.

  19. Pingback: QR Codes im Unterricht | Das iPad im Unterricht

  20. Pingback: Mein persönlicher Shitstorm - ...ein Halbtagsblog...

  21. Frank says:

    Hallo Jan,
    das ist eine großartige Idee 🙂
    Ich hätte auch gerne eine Version, meine Schüler wären sicher dankbar.
    Vielen Dank, Frank

  22. ralf says:

    Hallo Jan,
    auch würde mich gern mit dieser Lerntheke auseinandersetzen. Schon vorab vielen Dank für die Mail 🙂
    Weiterhin viel Erfolg in dem fiesen Fach wünscht

    Ralf

  23. Cony says:

    An welcher Schule wird denn heute kein Physikunterricht angeboten?

  24. Marlis Schedler says:

    hallo Jan,
    als Physiklehrerin an einer Pädagogischen Hochschule würde ich mich über die Lerntheke Filmphysik sehr freuen – könnte ein guter Zugang zu forschendem Lernen sein – Danke und liebe Grüße Marlis

  25. Miriam says:

    Ich würde mich auch sehr freuen, wenn du mir das schickst, bitte.

  26. Sonja Schult-Woltzen says:

    Hallo Jan,
    die Idee mit der Filmphysik finde ich super interessant. Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir Material schicken könntest. Viele Grüße! Sonja

  27. Markus says:

    Hallo, vielen Dank für diesen Blog und deine Inspirationen. Deine Idee zur Filmphysik finde ich klasse. Ich würde mich auch freuen, wenn du mir dieses Material schicken würdest. Vielen Dank und viele Grüße. Markus

  28. Pingback: Mein neues Physik-Projekt (…ist großartig!) | …ein Halbtagsblog…

  29. Andrea says:

    Hallo Jan,
    auch ich finde die Idee der Filmphysik super und würde mich über die Karten freuen.
    Vielen Dank im Voraus!

  30. Micha says:

    Hallo Jan,
    die Filmphysikkarten sehen super aus. Die treffen genau meinen Nerv als Filmfan und Physiklehrer. Ich würde mich riesig über eine Mail mit den Karten freuen.
    Danke und viele Grüße,
    Micha

  31. Katharina says:

    Hallo Jan,
    ich bin heute das erste Mal über deinen Blog gestolpert und ich bin wirklich begeistert! Deine Anregungen und Tipps gefallen mir sehr gut und ich würde gerne einiges in meinem Unterricht testen. Vorallem die Idee mit die QR-Codes finde ich klasse, dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin ;).
    Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn du mir die Filmphysik-Karten auch zusenden könntest!
    Viele Grüße und vielen Dank!!

    PS: Ich habe auch schon einige Ideen von Herrn Kramer getestet. Die Begeisterung und Akzeptanz der SuS hing dabei stark vom „Pupertätsgrad“ ab. „Auf Tischen herumsteigen“ war dabei nicht allen ganz geheuer, andere fanden es hingegen total anschaulich und eine super Idee… Wie sind deine Erfahrungen damit?

    • Danke für die Blumen 🙂
      Ich will es mal so sagen: Wenn man den Spökes nur ordentlich durchdrückt und den Schülern keine Wahl lässt, dann machen die schon mit 😉
      Insbesondere das „Figurentheater“ kommt aber sehr gut an: Habe einen Bären, den wir regelmäßig vom Dach der Schule werfen oder unter Strom setzen.

  32. Pingback: Filmphysik: Batman v Superman – Halbtagsblog…

  33. Christian says:

    Hallo Jan,

    ich hab gestern deinen Blog entdeckt und bin von deiner Vorstellung, wie guter Unterricht aussieht, begeistert. Die Lerntheken werde ich auf jeden Fall in Mathematik demnächst ausprobieren. Und auch ringe ich noch in Physik nach der Lernmethode, die meine Schüler (und mich) glücklich macht . Deswegen würde ich mich freuen, wenn du mir die Filmphysik-Karten zusenden könntest. Vielen Dank und beste Grüße

  34. Christine Gebhardt says:

    Ich bin zwar noch mitten in den Ferien (BW :-))aber mal wieder gedanklich schon im nächsten Schuljahr. Beim Suchen nach Verbesserungen für meinen Unterricht bin ich über deinen Blog ge“stolpert“ und versuche nun für die Stochastik in der Jahrgangsstufe (Berufl. Gym.) eine Lerntheke zur Wiederholung… aufzubauen (hab mir auch gleich mal dein Buch angeschafft), alle Achtung – da steckt jede Menge Arbeit drin!!! Als letzte Physiklehrkraft der Schule mit begrenzter Sammlung darf ich zum x-ten Mal mehr oder weniger motivierten und vorgebildeten S. die Mechanik nahe bringen, glücklicherweise habe ich seit kurzem ein Smartboard. Auch dein Physikmaterial würde mich sehr interessieren. Auch ein „alter Hase“ würde sich über Material von dir freuen. Vielen Dank und viele Grüße

Kommentar verfassen