Zum Glück

20170304_053316 (Small)Ein ganz wunderbarer, inspirierender Tag und eine ganz kurze, anstrengende Nacht liegen hinter mir.

Einmal im Jahr wird im Kollegium eine Art “Besinnungs-Wochenende” angeboten. Für zwei Tage fährt man gemeinsam weg und macht sich Gedanken und tauscht sich aus zu einem vorher bestimmten Thema. Dieses Jahr hatte … weiter

Große Familie

20141025_132016_AndroidDas Wochenende waren wir auf einem runden Geburtstag von Freunden aus alten Tübinger Zeiten eingeladen. Sie haben es sich nicht nehmen lassen, eine alte Villa in Frankreich für diese Party zu mieten und haufenweise Familie und Freunde gerufen.
Für uns war es die erste größere Fahrt mit dem Baby – das, ganz Gemeindekind – zwei Tage lang von Arm zu Arm … weiter

Schubladendenken.

Wir sind bei Freunden zum Kaffee eingeladen.

Carolina spielt mit Jonas, der ein halbes Jahr älter ist als sie selbst. Irgendwann ist die Sahne leer und Jonas wird gebeten, mit der Oma neue Sahne zu schlagen. Meine Tochter schaut verwirrt. “Bei uns kommt die Sahne immer aus der Sprühflasche”, denkt sie. Spricht es aber zum Glück nicht aus.
Stattdessen geht sie neugierig mit Jonas in die Küche und sieht ihm staunend beim Sahneschlagen zu. Amüsiert betrachte ich ihre wachsende Bewunderung für den … weiter

Halbtagsjob.

Herbstferien.

imageIn den Herbstferien ist mir die ganze Lernerei irgendwann über den Kopf gewachsen. Ich musste mal zwei, drei Tage raus. Ganz weg.
Auf meinen tränenrührigen verzweifelten Facebook-Aufruf erbarmten meldeten sich tatsächlich einige Freunde – bereit mich und Carolina aufzunehmen. Schlußendlich sind wir nach Tübingen gefahren und haben eine richtig schöne Zeit dort … weiter

Positives.

In letzter Zeit muss ich viel an einen guten Freund aus Tübinger Tagen denken – denn dieser Freund hat mich unwahrscheinlich tief geprägt. Und je mehr Zeit verstreicht, je öfter ich darüber nachdenke, desto intensiver wird sein Einfluss auf mich.

Denn er hatte eine unwahrscheinlich konstruktive Art, mit Menschen umzugehen. Wann immer in seiner Gegenwart Dritte zum Gesprächsinhalt wurden, wann immer gelästert oder anderweitig schlecht geredet wurde, dann hatte dieser Freund eine sanfte, aber bestimmte Art, Gespräche in eine andere, positive Richtung zu lenken. Ohne … weiter

“Facebook-Verweigerer sind erfolgreicher im Job”

meldete die “WELT” gestern.

Um Himmels willen!

Ich höre schon den Chor jener kritischen Stimmen, die soziale Netzwerke verachten.

“Hab ich doch schon immer gesagt!”

“Reine Selbstdarsteller!”

“Und was da alles im Internet landet!”

“Zeitverschwendung…”

Und, ja. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Studie aus Zürich recht hat. Obwohl die erfolgreichen Facebook-Verweigerer, so eine Autorin der Studie,  „auch älter als die Facebook-Nutzer sind, was bei diesen Ergebnissen eine Rolle spielen könnte.“

Naja. Traue keiner Statistik… und so. Aber trotzdem.

Ich würde sogar noch … weiter

Reise in eine andere Welt

Am Montag war ich mit zwei Freunden in einer anderen Welt. Einem so fantastischen und rätselhaften Ort, dass ich – obwohl ich dort früher oft verkehrte – gedacht habe, ich würde ihn nie wieder sehen.

Bis Gestern.

Wir waren wirklich da.

In einem RPG-Tabletop-Fantasy-Comic-Laden.comic-book-guy-the-simpsons-406x600

Jeder kennt diese Läden.  Sogar bei den Simpsons gibt es sie. Im Schaufenster stehen hin und wieder komplette Ritterrüstungen, zumindest aber Pappaufsteller von Commander Riker, Gandalf und Darth Vader. … weiter

Liebe verletzt

Ein unglaublich intensives, lustiges, ernstes, tiefsinniges und spirituelles Gemeinewochenende ging für mich mit einem bunten Drogenrausch im Rettungswagen und dem Aufwachen in der Notaufnahme zu Ende.

Was war passiert?

Alle Taschen waren gepackt, ein letzter Gang ins Freizeitheim Nordhelle. Eine Freundin erlaubte sich einen Spaß und spritzte etwas Wasser auf mich. Ich wollte zurückweichen, stürzte unglücklich und kugelte mir zwei Finger der rechten Hand aus.

Kein schöner Anblick.

Aber eine gute Situation, um so etwas heil zu überstehen. Es ist … weiter