Schlagwort: Filmphysik

Fliegende Autos [Physik von Hollywood]

Es gibt absolut keine Entschuldigung dafür, dass Marty McFly es bisher nicht in meine Rubrik „Physik von Hollywood“ geschafft hat. Aber die Herbstferien Osterferien sind eine perfekte Gelegenheit, sich genau damit auseinanderzusetzen: Wie viel Energie ist nötig, um den DeLorean in die Luft zu heben? Wie lange könnte ein aktueller Tesla das mit seiner Batterie…

Von Jan-Martin Klinge 25. April 2019 2

(Film-Mathematik)

Auf Twitter wurde ich aufgefordert, meine Filmlerntheke doch um eine Aufgabe zu erweitern, die sich mit der Wahrscheinlichkeit auseinandersetzt, seinen Zug zu verpassen. Stochastik ist nun mein absolutes Lieblingsfachgebiet in der Mathematik. Nicht. Entsprechend habe ich zwar einige Ideen zur Lösung, aber spätestens bei Aufgabe 3 ist meine Lösung eher eine unsichere Ahnung. Sei es…

Von Jan-Martin Klinge 25. Februar 2019 5

Physik von Star Trek

Viel zu lange hat es gedauert, bis ich mich in meiner Reihe „Physik von Hollywood“ mal wieder dem Thema Star Trek nähere. Dieses mal mit einer ganz einfachen Aufgabe, die mir aber umso größere Freude macht, als sie – SPOILER – wissenschaftlich überaus korrekt dargestellt worden ist. Die betreffende Szene findet sich direkt zu Beginn…

Von Jan-Martin Klinge 24. Februar 2019 0

Black Panther (Filmphysik)

Black Panther hat mir – ehrlicherweise – überhaupt nicht gefallen. Um mir die Zeit bis zum Ende des Films zu vertreiben, habe ich aber über ein pfiffiges, physikalisches Detail nachgedacht, welches im Film erwähnt wird: Der Anzug des Black Panther ist nicht nur kugelsicher, sondern absorbiert die kinetische Energie (Bewegungsenergie) der Kugeln und gibt sie…

Von Jan-Martin Klinge 12. August 2018 0

Friseur-Physik (Filmphysik)

Von einem freundlichen Leser wurde ich in einem Kommentar hingewiesen, doch den Film „Rapunzel – Neu verföhnt“ in meine Lerntheke zur Filmphysik aufzunehmen. Gesagt. Getan. (Ich bin ein Depp, dass ich nicht schon früher darauf gekommen bin – lasse ich die Schüler*innen sich doch jedes Jahr Haare auszupfen um die Reißfestigkeit zu erforschen. Da hätte…

Von Jan-Martin Klinge 10. Juni 2018 2

Stephen Kings ES (Filmphysik)

Persönlich war ich von der Neuverfilmung enttäuscht – die alte Fernsehverfilmung hat mir deutlich, deutlich besser gefallen. Das begann bei der Rahmenhandlung: Man lernte die Charaktere gleichzeitig als Kinder und auch als Erwachsene kennen und bemerkte so deutlicher die Verhaltensmuster (Beverly als Tochter eines gewalttätigen Vaters heiratet als Erwachsene einen ebensolchen), aus denen auch wir…

Von Jan-Martin Klinge 18. Dezember 2017 0

WonderWoman #1 (Filmphysik)

Nachdem mir von vielen Seiten bestätigt wurde, dass WonderWoman ein ganz hervorragender Film sei (und nachdem mir Batman vs. Superman auch schon sehr gut gefallen hat), kam ich nicht umhin, diesen Blockbuster auf seine physikalische Tauglichkeit zu prüfen. Weil sich schon der Trailer perfekt für den Unterricht eignet, habe ich daraus zwei Teile gemacht. Zunächst…

Von Jan-Martin Klinge 20. Juli 2017 6

Hurra! Mein zweites Buch ist da!

Ein weiterer Grund zu feiern! Mein zweites Buch “Die Physik von Hollywood” ist fertig und druckfrisch auf meinem Schreibtisch gelandet. Für mich ein ganz außerordentlicher Grund zur Freude! Die physikalische Analyse von Kinofilmen auf Schulniveau ist etwas, dass ich sonst nirgendwo gefunden habe. Keine langen Erklärungen: Pure Reduktion auf Inhalt, Aufgabe und Lösungsweg. Ein Traum!…

Von Jan-Martin Klinge 24. April 2017 20