Das Buch ist fertig. Yihaaa!

Die letzten Tage waren recht arbeitsintensiv. Der Nominierung zu Microsofts Bildungsmesse nachfolgend musste ich eine Menge Papierkram erledigen und Anmeldungen ausfüllen. Weil die Gelegenheit gut ist, haben mein Kollege Riza und ich ordentlich geschuftet und das Methodenbuch zur Lerntheke fertig gestellt. Wir haben es verschiedenen Verlagen angeboten, die aber bei dem Gedanken an das Oxymoron schreibender Mathematiker dankend abgelehnt haben. Amazon hingegen freut sich über junge Autoren, so dass es “Mit Lerntheken den Mathematikunterricht neu gestalten.” ab sofort dort zu … weiterlesen

Lernen mit Musik

Ich vertrete einen Kollegen in einer Klasse. Die Schüler begrüßen mich fröhlich, einige von ihnen kennen mich von Vertretungsstunden. Ich versuche mich zu erinnern, wann das gewesen ist. “Ach, Herr Klinge”, lachen sie mich an, “wissen Sie nicht mehr..!?” Aus dem Stehgreif fängt eine Schülerin an, die binomischen Formeln zu singen. Wenige AUgenblicke später stimmt der ganze Kurs mit ein. “a plus b – in Klammern zum Quadrat – gibt…” In der zweiten Runde singen wir im Kanon. Wenn ich … weiterlesen

There and back again (and there again)

Ich bin zurück von meiner zweitägigen Fortbildung für Moderatoren, die in einem kleinen Kurort, zwei Autobahnstunden entfernt, stattfand. Selten habe ich mich abends und morgens so gegruselt wie dort: Nach 21 Uhr läuft man durch menschenverlassene Straßen, alle Fenster aller Häuser sind dunkel. Alles ist blitzblank, kein Müll liegt herum, die Gebäude sind neu und schön – aber Menschen gibt es nicht. Das ich nebenher das „Tagebuch der Apokalypse“ als Hörbuch höre, macht die Sache nicht besser. Gelernt haben wir … weiterlesen

Lebenswege [SiS]

Frau Henner erwägt neue Lebenswege. Herr Mess ebenso. Kollege Kubiwahn hat den Schulwechsel bereits vollzogen. Nachdem nun ein weiterer guter Kollege fürr einige Jahre an die Uni gegangen ist, scheint es, als sei in meinem, eher weit gefassten, Umfeld, eine Lehrerwanderung ausgebrochen (oder die Menschen flüchten vor mir). Ich bin hier und da schon auf mögliche weitere Karrierewege zu sprechen gekommen und finde das in erster Linie sehr aufregend. Als Lehramtstudent, Referendar und auch heute als (relativ) junger Lehrer habe … weiterlesen

Filmphysik: Der Marsianer

Endlich die Zeit gefunden, den Marsianer in meine Lerntheke zur Filmphysik einzubauen. Der Film ist natürlich auch abseits des wissenschaftlichen Hintergrunds absolut sehenswert – die ein oder andere Kleinigkeit lohnt jedoch den Aufgriff im Physikunterricht. So nutzt Watney eine ausgegrabene Radionuklidbatterie als Wärmequelle in seinem Marsrover. Ist das realistisch? Und welche Menge an Plutonium muss in der Batterie vorhanden sein, um einen handelsüblichen Heizstrahler zu ersetzen? Hach… Tags: Filmphysik, Filme im Physikunterricht,

Top 5 der ätzendsten Sätze bei Elternsprechtagen :-)

Als Lehrer kennt man eigentlich nur andere Lehrer und erzählt sich auch ausschließlich Lehrergeschichten. Im Laufe der Jahre kommen einem absurde und komische Berichte unter, die ich – mehr zeichnerisches Talent vorausgesetzt – alle gerne in Comics  umgewandelt hätte. So bleibt mir heute nur eine kurze Sammlung von Tipps für Eltern, wie sie dem geschätzten Klassenlehrer Ihres Kindes eine echte Freude machen können: “…ich habe einen Lehrer in der Familie/im Freundeskreis und wenn ich dem erzähle, was hier abgeht, dann…” … weiterlesen

papierlose Schultasche & ein Lehrer-Schreibtisch

Es gibt die amüsante Tradition unter Bloggern (und Schriftstellern), den heimischen Arbeitsplatz zu beschreiben. Der unvergleichliche Hildegunst von Mythenmetz gibt uns in Ensel & Krete auf acht Seiten einen Einblick in sein Arbeitszimmer und beschreibt detailiert seinen Schreibtisch. Die Google-Suche nach “Blogger mein Schreibtisch” erbringt 333000 Treffer (und seit heute noch einen mehr). Mein Schreibtisch ist, abgesehen von einem Stapel Klassenarbeiten (die ich noch erfolgreich ignoriere) und neu erworbenen Arbeitsbüchern, meist komplett aufgeräumt. Dreh- und Angelpunkt meines Arbeitens ist der Computer, … weiterlesen

Wahlfälschung im Unterricht

Meine eher wirre Idee, ein (Sach-)Buch über die Arbeit mit Lerntheken zu schreiben, nimmt konkrete Gestalt an: Dreißig Seiten sind schon formuliert, die Struktur für viele weitere schon gelegt. Es ist natürlich nicht verwunderlich, wenn der Autor eines Buches über Lerntheken eben diese Methode besonders anpreist. Mindestens ebenso bedeutend ist mir jedoch die Frage, inwieweit die Schüler diese positive Haltung teilen. Führt der dauerhafte Einsatz der Lerntheke nicht zu Ermüdungserscheinungen? Das herauszufinden hat mich ins Grübeln gebracht: Vor einem Jahr … weiterlesen

Präsenztage in den Ferien.

Bei Bob Blume bin ich über einen wenig beachteten Erlass der KMK gestolpert, demzufolge für alle Lehrer verbindliche Präsenztage während der Ferien unterrichtsfreien Zeit eingeführt werden sollen. Das “pädagogische Personal solle […] mindestens 5 Tage in der Schule präsent” sein und – soweit ich das Beamtendeutsch verstanden habe – gelten für alle Besoldungsgruppen oberhalb des Studienrats sogar 7 Tage Anwesenheitspflicht. Interessant ist hierbei, dass sich die Tage auf das Kalenderjahr beziehen und das “…auf die persönliche Lebenssituation der Lehrerinnen und … weiterlesen

Frau Henner und Herr Klinge streiten

Ist die Gesamtschule die Schule der Zukunft? Wo findet das Gymnasium seinen Platz in der immer heterogener werdenden Schülerschaft. Wie viele Glieder braucht unser Schulsystem eigentlich? Frau Henner und Herr Klinge streiten über die Zukunft des Schulsystems. Klinge: Liebe Frau Henner, du arbeitest an einem Gymnasium in Baden-Württemberg, bei dem die Schüler nach insgesamt 12 Jahren ihr Abitur machen. Seit 2012 gibt es in BaWü auch Gemeinschaftsschulen, die wohl nach und nach die Haupt- und Werkrealschulen ablösen werden. Soweit richtig? … weiterlesen

Hühnerhaus #1: Skizze.

Abseits aller Arbeit bin ich jemand, der kreativ schaffen muss. Ein Teil dieser Energie geht in dieses Blog. Ein anderer darin, meinem Hund absurde Kunststücke beizubringen. Und dieses Jahr will ich unser Grundstück um ein Hühnergehege erweitern. Vor einigen Monaten habe ich erste Ideen skizziert und mich schnell für eine Möglichkeit entschieden: das Hexenhäuschen. Weil ich sehr groß bin, musste ich zwei, drei Gedanken mehr ans Säubern des Hühnerhauses verschwenden: Entweder muss das Haus so groß sein, dass auch ich … weiterlesen

#37: Jesus verlieren

Nach vielen Jahren Ehe stehen sie davon, sich zu trennen. Es gab kein besonders Ereignis, das dies begründet hätte. Sie hatten sich einfach auseinandergelebt. Verloren. 2000 Jahre zurück. Maria hatte Jesus verloren. Nirgends konnte sie ihn finden. Er war einfach verschwunden. Er war nicht bei seinen Freunden oder der Familie oder dem Rest der Gruppe, mit der sie nach Jerusalem gereist waren, um das Passahfest zu feiern und die nun wieder zurück nach Nazareth wollten. Jesus war eigentlich zuverlässig und … weiterlesen

Von Android zu Windows wechseln.

Zur Zeit erwäge ich die Anschaffung eines Surface Tablets von Microsoft. Ich gehöre zu den sogenannten Early Adopter, also Menschen, die sehr früh technisches Spielzeug besitzen und damit ihre Mitmenschen nerven. Mit der Android-App “My Paid Apps” kann ich sehen, wie viel Geld ich inzwischen für Android-Apps ausgegeben habe. Je höher dieser Betrag, desto schwieriger wird das Wechseln des Eco-Systems. Wenn ich Angry Birds schon im Google Play Store gekauft habe, warum sollte ich es im Windows Store/Apple Store noch … weiterlesen